Sie sind hier: Startseite
Montag, 2016-08-29

Ausstellung: Zauber der Verwandlung

Jeden Sonntag von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr im Schlossgewölbe in Herten.

 

Termine

im August:
Vortrag zum Thema Schmetterlinge

Treffpunkt: Haus Berger, Scherlebecker Str. 349
Termin: Mittwoch, 10.August 2016, um 19:30

Fledermausnacht
Treffpunkt: Vorburg Schloss Herten
Termin: Samstag, 27.August 2016, um 20:00 Uhr

im Oktober:
Apfelfest

Treffpunkt: am Wiesenbach, Scherlebecker Straße 378
Termin: Sonntag, 02.Oktober von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr

im Dezember:
Jahresabschlussfeier

Geselliges Beisammensein für alle NABU-Mitglieder
Treffpunkt: Haus Berger, Scherlebecker Straße 349
Termin: Mittwoch, 14. Dezember um 17:30 Uhr

Mitgliedertreffen

Termine 2016:

10.August
12.Oktober
um 19:30 Uhr

am 14.Dezember schon um 17:30 Uhr

Versammlungsort ist das Gasthaus Scherlebecks ehemals Haus Berger, Scherlebecker Str. 349

Vogel des Jahres 2016

Charaktervogel bunter Landschaften

Der Stieglitz ist Vogel des Jahres 2016

Der Stieglitz (Carduelis carduelis) gehört zu den buntesten und gleichzeitig beliebtesten Singvögeln in Europa. Kaum eine andere Art steht so für die Vielfalt und Farbenpracht unserer Landschaften. Doch die zunehmende Intensivierung der Landwirtschaft und die Bebauung von Brachflächen rauben dem Stieglitz die Nahrungs- und Lebensgrundlagen. Es wird enger für den farbenfrohen Distelfinken. Mit seiner Wahl zum Vogel des Jahres 2016 wollen NABU und LBV den fortschreitenden Strukturverlust in unserer Kulturlandschaft ins Blickfeld rücken: Der Stieglitz ist unser Botschafter für mehr Artenvielfalt und Farbe in Agrarräumen und Siedlungsbereichen.

Quelle: Nabu Deutschland

An Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren:

Habt ihr Lust, im Garten, Park oder Wald auf Entdeckungsreise zu gehen?
Interessiert euch, was auf Pflanzen, in der
Erde oder im Wasser so alles lebt?

Dann kommt am Freitag, 23.09.2016, um
17:00 Uhr in den Innenhof des Schlosses Herten.
Danach treffen wir uns einmal im Monat,
um draußen zu forschen und Spaß zu haben.

NABU Herten e.V.

Aktion Schützt die Schmetterling

Auch wenn der Kleine Fuchs der Kohlweißling und das Tagpfauenauge wieder durch  die  Gärten flattert-, jeder der in den letzten Jahren genau hingeschaut hat, konnte bemerken:

Viele Schmetterlinge werden immer seltener.

 

Fotos: Waldteufel- Bild von Bernhard Renke (links), Schwalbenschwanz (rechts)

 

So hat der Entomologische Verein in Krefeld mit einer Untersuchung über zwei Jahrzehnte folgendes festgestellt:Selbst in Naturschutzgebieten ist ein Rückgang der Insektenwelt um 70 bi 80 % zu verzeichnen.  

Um auf den dramatischen  Artenschwund unserer Insektenfauna entgegen zu wirken, führt der NABU Herten folgende Aktionen durch:

1.Ausstellung Wunder der Verwandlung im Schlossgewölbe Herten

   Geöffnet sonntags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr.

2.Besuch des Schmetterlingsschutzgebietes in der Eifel

3.Lichtbildervortag von Karl- Heinz- Jelinek Sprecher NABU NRW Landesfachausschuss  Entomologie.

Mittwoch den 10.August 19.30 Uhr Haus Berger Scherlebecker Str.349

Gäste sind herzlich willkommen

Hilflose Jungvögel- Was ist zu tun?

Jedes Jahr gegen Ende der Brutzeit gehen bei den Kreisgruppen des NABU zahllose Meldungen über junge Vögel ein, die außerhalb des Nestes gefunden wurden. Mitleidige Vogelfreunde nehmen solche Tiere mit nach Hause, um sie großzufüttern. Dieser Versuch ist aber fast immer zum Scheitern verurteilt.

Weitere Informationen

Ergebnisse zur Stunde der Gartenvögel 2016

1.Platz Haussperling
2.Platz Amsel
3.Platz Kohlmeise

 

Bei der diesjährigen Stunde der Gartenvögel wurden im Kreis Recklinghausen 7115 Vögel gezählt. Am häufigsten wurden Haussperling, Amsel und Kohlmeise beobachtet.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Alle Ergebnisse zur Stunde der Gartenvögel 2016 im Kreis Recklinghausen

Ergebnisse der ersten 10 Plätze zur Stunde der Gartenvögel 2015 in Deutschland

 

Aktion Bunte Meter für Deutschland

Nachdem der Ortsverein Herten die erste Wildblumenwiese angelegt hat,gibt es weitere Aktionen und Informationen.
So haben Mechthild Gillner und Gerd Sandig eine schöne und Informative  Ausstellung über den Stieglitz im Schlossgewölbe konzipiert.
Ab Sonntag können im Gewölbe Besucher eine echte Wildblumenmischung erhalten. Bestehend unter Anderem aus Wilde Karde,Margerite,Vergissmeinnicht,Weiße Lichtnelke.
So kann jeder Lebensraum schaffen für Vögel,Schmetterlinge und Bienen.
Wir machen Herten Bunter

Mit der Aktion wollen wir der Natur sowohl im Siedlungsraum als auch in der Agralandschaft wieder mehr Raum verschaffen.
Bunte Meter sind Flächen, die reich an Kräutern und Stauden  sind.

Zum Beispiel:

·       Wilde Ecken im Garten
·       Ackerrandstreifen
·       Uferstreifen
·       Wegreine und Straßenbegleitgrün
·       Dorfanger
·       Landwirtschaftliche und städtische Brachflächen

Mit der Anlage von bunten Metern helfen wir der Natur.
Stieglitz, Turteltaube und viele andere Pflanzen und Tiere profitieren von dem blütenreichen Meter.
Acht Naturschutzmacher trafen sich am Samstag den 19.März um 10.00 Uhr.
An der Landwehr Ecke Karl –Hermann- Str.in Herten .
Diese ehemalige Brachfläche sollte mit einer 60 qm bunten Wiese aufgewertet werden:
Zunächst wurde mit einer Rasenschälmaschine die Oberschicht abgetragen und an den Gehölzgruppen deponiert.
Mit einer Fräse erfolgte dann die Auflockerung des Bodens.
Danach wurden 2 m³ Sand in der Fläche mittels der Fräse eingemischt, um den Boden durchlässig zu machen.
Weiter gingen die Arbeiten am folgenden Tag mit dem Einebnen des Bodens per Harke um eine feinkrümelige Bodenstruktur für das Saatbeet zu erhalten.
Nach der Aussaat kam eine Handwalze zum Einsatz damit das Saatgut
einen guten Bodenkontakt bekommt.
Wenn alles gut geht, erfreuen uns Fockenblumen, Wilde Möhre, Wiesenmargerite, Rote Lichtnelke, Glockenblume und viele andere- bei uns selten oder schon ausgestorbene- bunten Wiesenblumen.
Die Wildsamen-Mischung wurde von der Firma Blauetikett Bornträger Offstein bezogen

Ergebnisse zur Stunde der Wintervögel 2016

12922 Vögel wurden im Kreis Recklinghausen bei der diesjährigen Stunde der Wintervögel  gezählt.


Platz 1: Kohlmeise             Platz 2: Haussperling              Platz 3: Blaumeise

Alle Ergebnisse zur Stunde der Wintervögel aus Deutschland, NRW und dem Kreis RE und der Vergleich zu anderen Gruppen in NRW

Ausstellung zum Vogel des Jahres 2016

Der Vogel des Jahres der Distelfink

ist mit der Bannerausstellung des Bundesverbandes in der Volksbank Herten Ewaldstr. 1 am 15.Januar hineingeflattert.

Die Ausstellung wurde von Mechthild  Gillner & Gerd Sandig aufgehübscht.

 

Die liebe Verwandtschaft - alle Finkenvögel sind als Exponate vorhanden.

Infomaterialien rund um den Naturschutz liegen ebenfalls aus.

Zur Eröffnung sangen die Schüler der Schule am  Wilhemsplatz unter Anleitung der Klassenlehrerin Friedericke Westerheid Naturlieder.

Das war wohl der Höhepunkt für die vielen Gäste.

Die Ausstellung ist wehrend der Öffnungszeiten bis zum 31.Januar zu sehen.


Der Wolf kehrt zurück – Willkommen!

 

Vortrag: Der Wolf kommt vom 14. Oktober 2015

 Das war das Thema eines Power-Point Vortrages von Wolfgang Kwassnitza aus Gelsenkichen. Er gehört zu den vom NABU ausgebildeten Wolfsbotschaftern. Über 20 Mitglieder und Gäste lauschten dem Vortrag. Mit vielen anschaulichen Bildern und Informationen wurde über das Verhalten eines Wolfrudels berichtet.

 Der Wolf hat eine natürliche Scheu vor den Menschen. Durch sein enorm gutes Gehör und dem ausgeprägten Geruchsinn geht er dem Menschen aus dem Weg, bevor ein Mensch ihn überhaupt wahrnehmen kann. Meistens wird nachts gejagt, zu seinem Speiseplan gehören überwiegend Rotwild, Wildschwein und andere Säugetiere. Nachgewiesen ist der Bestand dieser Wildtiere nicht zurückgegangen. Der Wolf ist ein Lauftier, er kann bis zu 75 Kilometer an einem Tag zurücklegen. Nach etwa zwei Jahres werden die Jungwölfe aus ihrem Revier vertrieben, daher wird sich der Wolf auf weitere Regionen in Deutschland ausbreiten. Allerdings wird er hier im Ruhrgebiet kaum eine Chance haben.

Angst vor dem Wolf ist völlig unbegründet, im Gegenteil. Und wo der Wolf zuhause ist, da lebt der Wald!

Nach über zwei Stunden Vortrag und vielen Fragen wurde Wolfgang Kwassnitza mit viel Beifall verabschiedet.

Gans Groß!

Die Ausstellung "Gans Groß!" wurde eröffnet und ist nun jeden Sonntag im Schlossgewölbe Herten von 14 Uhr bis 17 Uhr zusehen. Sie bietet Interessante Informationen in Wort, Bild und Video, Kindermalvorlagen, Flugbilder so wie Präparate zum Thema "Wildgänse in unserer Region".

 


Banneraustellung: Habicht

Im Februar wurde die Bannerausstellung des NABU Bundesverbandes in der Volksbank Herten vorgestellt.

Eröffnung durch Herrn Felling Volksbank Ruhr Mitte.

  

Die Schüler der Grundschule am Wilhemsplatz sorgten mit Ihren Frühlingsliedern für eine würdige Eröffnung.

Zum Abschluss der Veranstaltung zeigte Herbert Beste einen Bildervortrag über den Habicht Vogel des Jahres



Finkensterben in NRW

Krankheit wird wieder häufiger beobachtet NABU warnt vor Übertragung an Futterstellen und gibt Hygienetipps für  die bevorstehende Winterfütterungssaison.

Düsseldorf Der Grünfink ist ein beliebter und häufiger Besucher in unseren Gärten. Doch der kompakte und sehr robust wirkende Singvogel ist bedroht: Beim NABU NRW gingen in den vergangenen Wochen vermehrt Meldungen zu erkrankten oder toten Grünfinken ein. „Besorgte Vogelfreunde berichten dem NABU immer wieder von Grünfinken in der Nähe von Futterstellen, die merkwürdig aufgeplustert sind, jede Scheu verloren haben und in der Regel kurze Zeit später verenden... zum Bericht
Foto: NABU/F.Hecker

 


Apfel-/Herbstfest: Alles dreht sich um den Apfel

 

Am Samstag, den 27. September fand bei wunderschönem sonnigen Herbstwetter unserer Apfelfest statt. Mit der Obstpresse wurde eingenhändig Apfelsaft gepresst und in Flaschen abgefüllt. Es gab viele verschiedene Sorten Apfelkuchen. Auf der NABU-Streuobstwiese konnte man mit der NAJU basteln und spielen. Außerdem gab es Stockbrot und Informationen zu alten Apfelsorten. Der Imker Uwe Knaak informierte über die Bienenvölker auf der Streuobstwiese.
Insgesamt war es ein sehr nettes Fest.

zu den Bildern